Wir helfen Ihnen gesund zu werden.

Selektive Interne Radiotherapie (SIRT)

Selektive Interne Radiotherapie (SIRT)

In Kooperation mit dem Interdisziplinäres Cancer Center Augsburg (ICCA) des Klinikums Augsburg und dem Cancer Center  Dachau (CCD) setzt die Onkologie Neusäß das neue Behandlungsverfahren Selektive Interne Radiotherapie (SIRT) ein.

SIRT ist eine gezielte Behandlung von Lebertumoren. Millionen winziger radioaktiver Kügelchen (SIR-Spheres Harz-Mikrosphären) werden direkt in die Leber eingebracht. Der interventionelle Radiologe macht einen kleinen Schnitt in die Oberschenkelarterie nahe der Leiste. Anschließend wird ein kleiner biegsamer Schlauch (Katheter) durch die Arterie in die Leber eingeführt. Die Strahlung hat eine relativ kurze Reichweite (max. 11 mm), deshalb wird gesundes Lebergewebe weitestgehend geschont.

Nach etwa zwei Wochen ist die gesamte Strahlung abgegeben.

Medizinische Fragen können Sie auch im direkten Kontakt mit Herrn Prof. (Steinbeis-Hochschule Berlin) Dr. med. Dirk Hempel oder Frau Dr. med. Katrina Scholl klären.

Diagnostik, SIRT

Onkologie Neusäss
Prof. (SHB) Dr.  Dirk Hempel MVZ GmbH - © 2018 - 2020